Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider07.jpg slider11.jpg slider14 jo-lauf 2.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider18.jpg slider19.jpg slider20.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg slider25.jpg slider26.jpg slider27.jpg slider28.jpg slider29.jpg slider30.jpg slider31.jpg slider32.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Samstag, 14. März 2020 17:18

Jugend trainiert: Volleyballer des Josephinums beim „Final Four“ auf Platz 2

Landes Vize WK IV HP

Toller Erfolg für die Volleyballer des Josephinums: Als einziges Hildesheimer Team hatte sich das Jungenteam in der Wettkampfklasse IV für das Landesfinale in Oldenburg qualifiziert. Nach spannenden Spielen erkämpfte sich die von Hermann Strüber gecoachte Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz und damit die Vizemeisterschaft im Land. Gespielt wird in dieser Altersklasse auf dem Kleinfeld (6 x 6m) mit jeweils drei Spielern.
Gleich im ersten Spiel trafen die Josephiner auf den hohen Favoriten des Turniers, das Gymnasium Martino-Katharineum aus Braunschweig. Jeweils bis zur Satzmitte konnten die Josephiner Paroli bieten, dann setzte sich der Favorit und spätere Landessieger aber ab und gewann letztlich unangefochten mit 2:0-Sätzen (-15; -16).
Ausgeglichener und sehr spannend gestalteten sich die Spiele gegen die beiden anderen Gegner, die IGS Oldenburg-Flötenteich und das Christian-Gymnasiums Hermannsburg. Der Start gegen die Gastgeber aus Oldenburg verlief noch etwas holprig, dann trauten sich die Hildesheimer aber immer mehr zu und siegten verdient mit 2:0 (26:24; 25: 15).
Gegen die viel stärker eingeschätzte Mannschaft aus Hermannsburg lieferte das Josephinum die beste Leistung ab. Die Jungen gaben keinen Ball verloren, leisteten sich nur wenige Fehler und setzen auch im Angriff immer wieder Akzente, sodass nach zwei starken Sätzen (-17; -21) der umjubelte Sieg feststand. Ein schöner Erfolg für die Josephiner, die nach einem langen Finaltag glücklich die Heimreise nach Hildesheim antreten konnten.
Für das Josephinum spielten: Jona Kempe, Niels Risch, Yven Helms und Jarno Ermer; Coach: Hermann Strüber.

-->