Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider05.jpg slider06.JPG slider07.jpg slider09.jpg slider11.jpg slider14 jo-lauf 2.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider17.jpg slider18.jpg slider19.jpg slider20.jpg slider21.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Montag, 05. März 2018 23:38

Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia": Volleyballer freuen sich über Rang 2 in Niedersachsen

Siegerjubel 1    

 

 

 

 

Über den zweiten Platz beim Landesfinale der Volleyballer (Jugend trainiert) freuen sich (von links) Mika Herbst, Mika Opitz, Tim Rodenberg, Fynn Kempe, Jobst Rathgen und Coach Hermann Strüber.

 

Mit zwei Mannschaften war das Josephinum beim Landesfinale von Jugend trainiert vertreten. In Zeven verpassten die Jungen in der WK III (Foto) nur ganz knapp das Bundesfinale, konnten sich am Ende aber über einen tollen zweiten Platz beim „Final four“ der besten niedersächsischen Schulen freuen.

Bereits die Auftaktpartie gegen das Neue Gymnasium Oldenburg wurde für die Josephiner in der Wettkampfklasse III zum Schlüsselspiel. In einem hart umkämpften Match (1:2-Sätze) unterlagen die Schützlinge von Coach Hermann Strüber im Tie-Break des Entscheidungssatzes denkbar knapp mit 13:15. Ausschlaggebend war - neben dem Quäntchen Glück, das am Ende fehlte - die größere Routine der eingespielten Oldenburger, die sich in der Schlussphase sehr nervenstark präsentierten.

Mannschaftsfoto WK IVDie beiden Spielen gegen das Christian-Gymnasium Hermannsburg und das Gymnasium Martino-Katharineum Braunschweig konnten die Josephiner jeweils mit 2:0-Sätzen gewinnen. Vor allem die beiden Hauptangreifer Mika Opitz und Fynn Kempe setzten sich immer besser in Szene und punkteten fleißig. Dennoch waren die Partien hart umkämpft; der Sieg wurde erst jeweils in der Schlussphase der Sätze sichergestellt. Da sich auch Oldenburg gegen beide Mannschaften schadlos hielt, blieb für die Hildesheimer der undankbare 2. Platz, über den sie sich mit etwas Abstand dennoch freuen konnten. Der zweite Platz unter den besten Volleyballmannschaften Niedersachsens in dieser Altersklasse ist ein großartiger Erfolg!

Josephinum WK III (Jungen): Mika Opitz, Mika Herbst, Jobst Rathgen, Fynn Kempe, Tim Rodenberg; Coach: Hermann Strüber

Für die jüngsten Volleyballer (Jungen WK IV) war das Erreichen des Landesfinales bereits ein großer Erfolg. Auch wenn am Ende „nur“ Rang vier heraussprang: Die Youngster spielten ein tolles Turnier und konnten in allen Partien gut mithalten.

Josephinum WK IV (Jungen): Jonas Rabe, Jonas Alvermann, Jona Kempe, Till Grudzielanek, Romeo Kumor; Coach: Dr. Michael Kempe