Es scheint, dass die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist oder verhindert wird (z.B. durch NoScript).
Bitte aktivieren Sie JavaScript um alle Funktionen der Website nutzen zu können!
slider00.jpg slider01.jpg slider02.jpg slider03.jpg slider07.jpg slider11.jpg slider14 jo-lauf 2.jpg slider14.jpg slider16.jpg slider18.jpg slider19.jpg slider20.jpg slider21.jpg slider22.jpg slider23.jpg slider24.jpg slider25.jpg slider26.jpg slider27.jpg slider28.jpg slider29.jpg

Das Bischöfliche Gymnasium Josephinum

Domhof 7 - 31134 Hildesheim - Tel: 05121-1795-0 - Mail: buero@gymnasium-josephinum.de

1200 Jahre Schule am Dom

Mittwoch, 09. Oktober 2019 13:44

Auf den Spuren von Usain Bolt: Platz 10 beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olypmia

JtfO LA Bundesfinale in Berlin HO
Die Leichtathletikmannschaft des Josephinums im Berliner Olympiastadion (rechts Coach Matthias Harmening)

Die Leichtathleten des Josephinums haben beim Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin alles gegeben: Sie steigerten sich gegenüber dem Landesfinale in der WK III noch einmal um 150 Punkte – das reichte in der Landeshauptstadt für Rang 10. Nach dem Wettkampf, der im Olympiastadion stattfand, waren die Josephiner dennoch sehr zufrieden.

„Wir haben uns noch einmal gesteigert, einen tollen Wettkampf geliefert und das Land Niedersachsen würdig vertreten“, resümierte Coach Matthias Harmening. „Das war schon geil, auf der gleichen blauen Laufbahn zu starten, auf der Usain Bolt Weltrekord gelaufen ist“, meinte Henning Ölkers, der für seine Mannschaft auch im Kugelstoßen und im Hochsprung antrat.

Nicht dabei sein konnte Leichtathletik-Coach Heiko Wilcke, der als frisch gebackener Vater daheim in Hildesheim die Daumen drückte. Sein „Glückwunsch an die Mannschaft für das hervorragende Ergebnis!“ kam aber gleich nach dem Wettkampf per What’sApp.

Beeindruckt waren die Josephiner auch vom „Begleitprogramm“. Die Eröffnungsfeier im Stadion mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und vielen Olympiasiegern sowie die Abschlussshow in der Max-Schmeling-Halle waren natürlich die Highlights der Woche. Die Zeit zwischen den Veranstaltungen nutzten die Hildesheimer, um sich andere Wettkämpfe anzusehen und Berlin zu erkunden.

Für das Josephinum starteten in Berlin Henning Ölkers, Niclas Kaluza, Jobst Rathgen, Michael Strauch, Mika Herbst, Timon Westendorf, Finn Thorge Risch, Phillip Hauck, Fynn Henze und Alexander Babitsch. Betreut wurde das Team von den Sportlehrern Matthias Harmening und Hermann Strüber.